check-circle Created with Sketch.
Doppelklicken zum Editieren
Antippen zum bearbeiten

Der Medienkompetenzrahmen NRW – Ein Unterstützungsportal für Medienbildung in der digitalen Welt

Ein Beitrag von Mustafa Doğan

Zur Entwicklung eines sicheren, kreativen und verantwortungsvollen Umgangs mit Medien gibt es den Medienkompetenzrahmen NRW. Er wird getragen vom

  • Ministerium für Schule und Bildung, 
  • dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration,
  • der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen,
  • der Landesanstalt für Medien NRW sowie
  • der Medienberatung NRW.

Im Unterstützungsportal www.medienkompetenzrahmen.nrw stehen alle veröffentlichten Publikationen zum Medienkompetenzrahmen NRW zum Herunterladen zur Verfügung. Ebenfalls kann mittels eines Bestellformulars beispielsweise der Medienpass NRW als Dokumentationsheft für jüngere Kinder im Klassensatz bestellt werden. Auf der Startseite des Portals www.medienkompetenzrahmen.nrw gibt es neben einer Suchfunktion für Unterrichtsideen auch Links zum Aufbau des Medienkompetenzrahmen NRW, zum Medienkonzept, zu Projekten, zur Unterstützung, Aktuelles sowie ein Erklärvideo zum Medienkompetenzrahmen NRW.

Startseite www.medienkompetenzrahmen.nrw

Medienkompetenzrahmen NRW

Die Erklärung des Konzepts des Medienkompetenzrahmen NRW findet sich unter dem Link Medienkompetenzrahmen NRW. Mit dem Medienkompetenzrahmen NRW setzt Nordrhein-Westfalen die bundesweiten Bildungsstandards mit dem Ziel alle Kinder und Jugendliche sowohl im schulischen als auch in den außerschulischen Bereichen neben einer umfassenden Medienkompetenz auch eine informatische Grundbildung zu vermitteln.

Das Kompetenzmodell umfasst insgesamt 24 Teilkompetenzen, die auf eine aufbauende Medienkompetenz entlang der Bildungskette ausgerichtet sind. Die einzelnen Teilkompetenzen lassen sich in sechs übergeordnete Kompetenzbereiche gliedern:

1. „Bedienen und Anwenden“ beschreibt die technische Fähigkeit, Medien sinnvoll einzusetzen und ist die Voraussetzung jeder aktiven und passiven Mediennutzung.

2. „Informieren und Recherchieren“ umfasst die sinnvolle und zielgerichtete Auswahl von Quellen sowie die kritische Bewertung und Nutzung von Informationen.

3. „Kommunizieren und Kooperieren“ heißt, Regeln für eine sichere und zielgerichtete Kommunikation zu beherrschen und Medien verantwortlich zur Zusammenarbeit zu nutzen.

4. „Produzieren und Präsentieren“ bedeutet, mediale Gestaltungsmöglichkeiten zu kennen und diese kreativ bei der Planung und Realisierung eines Medienproduktes einzusetzen.

5. „Analysieren und Reflektieren“ ist doppelt zu verstehen: Einerseits umfasst diese Kompetenz das Wissen um die Vielfalt der Medien, andererseits die kritische Auseinandersetzung mit Medienangeboten und dem eigenen Medienverhalten. Ziel der Reflexion ist es, zu einer selbstbestimmten und selbstregulierten Mediennutzung zu gelangen.

6. „Problemlösen und Modellieren“ verankert eine informatische Grundbildung als elementaren Bestandteil im Bildungssystem. Neben Strategien zur Problemlösung werden Grundfertigkeiten im Programmieren    vermittelt sowie die Einflüsse von Algorithmen und die Auswirkung der Automatisierung von Prozessen in der digitalen Welt reflektiert.


Die 24 Teilkompetenzen sind in der Broschüre Medienkompetenzrahmen NRW erklärend zusammengefasst, in der tabellarischen, einseitigen Übersicht aufgeführt und stehen im Portal zum Herunterladen bereit.

Die sechs Kompetenzbereiche des Medienkompetenzrahmen NRW

Medienkonzept

Alle Schulen in Nordrhein-Westfalen haben die Aufgabe ein Medienkonzept zu schreiben. Ziel ist der Kompetenzaufbau der Schülerinnen und Schüler über alle Jahrgangsstufen hinweg und in allen Fächern auf Grundlage des Medienkompetenzrahmen NRW. Im Portal finden Schulen u. a. einen Leitfaden zur Unterstützung bei der Erstellung des Medienkonzepts sowie ein editierbares Planungsraster für die Verteilung der Kompetenzbereiche auf verschiedene Fächer oder Verantwortliche zum Herunterladen.

Startseite Medienkonzept

Unterrichtsideen

Unter Unterrichtsideen sind Links zu konkreten Unterrichtsbeispielen, Impulsen oder Tools für die Umsetzung des Medienkompetenzrahmen NRW zu finden. Die Angebote sind kostenfrei, jedoch muss man sich bei einigen Angeboten kostenlos registrieren. Es gibt Anregungen für die Primarstufe, die Sekundarstufe I und z. T. auch für die Sekundarstufe II. Mit der Suchfunktion auf der rechten Seite kann man explizit nach Kompetenz- und Teilkompetenzbereichen, Jahrgangsstufen und nach Fächern filtern.

Unterstützung

In der Rubrik Unterstützung gibt es weitere passende Initiativen, Angebote, Projekte sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für den außerschulischen Bereich. Dazu zählen die Themen Jugendhilfe, Schule, Eltern(arbeit)/Familien, Kinder und Jugendliche, Elementarbereich (Mediennutzung im Kindergartenalter) und Bildungspartner NRW.

Aktuelles

Unter Aktuelles gibt es einen Überblick über vergangene und aktuelle Neuigkeiten sowie Veranstaltungen.

Rückfragen bitte an:
Dr. Mustafa Doğan
Medienberatung NRW
Tel: 0251 591-4006
Mail: dogan@medienberatung.nrw.de

Unterrichtsideen