check-circle Created with Sketch.

Aktuelles

Spurensuche nach jüdischem Leben in Westfalen startet

25 Schulen und Bildungseinrichtungen nehmen am Projekt „Jüdisch hier“ teil!
 

Überraschend groß ist trotz der Herausforderungen der Corona-Pandemie das Interesse von Schulen aus ganz Westfalen-Lippe, sich an dem Medienprojekt „Jüdisch hier – mediale Spurensuche in Westfalen“ zu beteiligen. Das LWL-Medienzentrum für Westfalen hat aus den eingegangenen Bewerbungen jetzt 25 Projektgruppen ausgewählt. Im Rahmen von medienpädagogisch begleiteten Projektgruppen bietet das Projekt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das jüdische Leben im eigenen Ort zu entdecken und in kreativen Medienprodukten zu dokumentieren. Dabei werden sie inhaltlich und technisch von Partnern vor Ort und dem LWL-Medienzentrum unterstützt. So entstehen mediale Eindrücke zu jüdischem Leben gestern und heute in ganz Westfalen.

Zur Homepage dieses Projektes

Logo Jüdisch hier

"Vom Klima getrieben..." Eine kurze Urgeschichte Westfalens – Staffel 1

Westfalen hat gerade eisige Wintertage hinter sich und der Frühling bricht an. Doch wie entwickelte sich das Leben in der Region eigentlich nach der letzten tatsächlichen Eiszeit, die vor 115.000 Jahren ihren Anfang nahm? Dieser und weiteren spannenden Fragen geht David Johann Lensing in seinen Video-Essays "Eine kurze Urgeschichte Westfalens" nach. In kurzer und pointierter Form gibt er einen Abriss über die Urgeschichte, die so kurz gar nicht war. In insgesamt drei Folgen zeichnet der YouTuber den Werdegang der ersten Menschen nach - von den Anfängen in Ostafrika, über ihren Weg nach Europa bis zur Sesshaftwerdung in der Region Westfalen. Zu sehen sind die Video-Essays auf dem YouTube-Kanal "Westfalen im Film - LWL". Ein Abo lohnt für alle mit einem Interesse für die Geschichte und Gegenwart der Region Westfalen.

Hier geht's zur Staffel

Zwei Hände gefüllt mit Erde und ein Porträt von David Johann Lensing.

Einblicke ins Filmarchiv – Neue YouTube-Serie des LWL-Medienzentrums

Unter diesem Titel präsentieren wir seit März 2021 auf dem YouTube-Kanal des LWL-Medienzentrums spannende Einblicke in die Schätze unseres Filmarchivs und zeigen ausgewähltes Originalfilmmaterial vergangener Jahrzehnte. Dazu zählt zum Beispiel ein Seifenkistenrennen im Südsauerland in den 1960er Jahren und ein Amateurfilm, der einen Campingausflug an den Sorpesee in den 1930ern porträtiert. Mit dem neuen Format möchten wir einen Einblick in die Vielfalt unserer Archivbestände geben. Sie reichen bis in die 1920er Jahre zurück und zeigen die Menschen der Region Westfalen und ihren Alltag im Laufe der Jahrzehnte. Über 10.000 Filmdokumente bilden das filmische Gedächtnis Westfalens.

Lächender Junge mit Helm sitzt in einer Seifenkiste

„tierisch westfälisch!"Haus- und Nutztiere und ihre Geschichten

...so heißt eine neue Beitragsreihe aus dem Bildarchiv, die aktuell auf dem Facebook-Kanal des LWL-Medienzentrums Fotografien typischer wie außergewöhnlicher Haus- und Nutztiere Westfalens mitsamt ihrer Besitzer:innen präsentiert. Die Motive reichen vom Ornithologen mit Jagd-Uhu aus den 1920ern bis zur westfälischen Westernreiterin, die im Jahr 2019 vom Pferderücken aus junge Rinder bändigt. Die Bilder erzählen interessante Geschichten und geben einen Einblick in die Vielfalt der Fotobestände unseres Bildarchivs.

Ein Mann hält vier Windhunde an der Leine.

Kultursnack 2021 – jetzt auf dem Blog "Kultur bewegt"

Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkung konnte in diesem Jahr leider auch der Kulturbrunch nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Um trotzdem spannende digitale Projekte aus der Region (und darüber hinaus) vorzustellen, sind wir auf unseren Blog „Kultur bewegt“ ausgewichen. Unter dem Label „Kultursnack“ präsentieren Gastautorinnen aus der Kulturszene ihre Erfahrungen rund um die Themen Social Media, Podcast, virtuelle Ausstellung und Gaming.

Alle Berichte sind hier abrufbar

Kleine Häppchen mit der Aufschrift Kultursnack 21

Pferdeland Westfalen – Fotodokumentation komplett im Online Bildarchiv

Pferde gehören zu Westfalen und prägen die Region seit eh und je. Das LWL-Medienzentrum für Westfalen hat der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Pferd in der Region deshalb ein eigenes Fotoprojekt gewidmet. Zusammen mit ihren Auszubildenden hat die Fotografin des LWL-Medienzentrums Tuula Kainulainen sich des Themas mit viel Herz und dem Gespür für den richtigen Moment angenommen. Ausgewählte Fotografien sind im vergangenen Jahr in einem Bildband und einer inklusiven Sonderausstellung im LWL-Freilichtmuseum Detmold präsentiert worden.

Weißes Pferd mit Reiter steht im Maisfeld

Saurierland Westfalen – Webserie des LWL-Medienzentrums auf YouTube

Mit der Geschichte der Saurier und ihrer Erforschung in der Region Westfalen beschäftigt sich die Edutainment-Webserie "Saurierland Westfalen", die seit Februar 2021 komplett auf YouTube steht. Neben Wissenswertem zu westfälischen Saurierfunden erklärt die Serie vor allem, wie dieses Wissen zustande kommt und gibt spannende Einblicke in die Arbeit der Paläontologie. Als Moderator führt der YouTuber Fabian Nolte durch das Format und stellt neugierige Fragen: Wie entstehen Fossilien? Was ist Paläo-Art? Wie präpariert man einen Ichthyosaurus? Produziert wurde die dreiteilige Webserie vom LWL-Medienzentrum für Westfalen in Kooperation mit dem LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium in Münster und Famose Filmproduktionen aus Bremen.

Hier geht's zum Saurierland Westfalen

Ein junger Mann hält seine Hand in das geöffnete Maul eines Dinosauriers

Der Fall Collini – FILM+SCHULE NRW stellt Politthriller landesweit bereit

Ab sofort steht der Film „Der Fall Collini“ (Marco Kreuzpaintner, 2019) über das Ausgezeichnet-Label von FILM+SCHULE NRW landesweit allen Schulen via EDMOND NRW zum Streamen oder Herunterladen für den Unterricht zur Verfügung.

Zu EDMOND NRW

Zwei Männer sitzen sich an einem Tisch gegenüber.